Dr. med. Michael Kodsi

Seit über 20 Jahren bin ich in der Medizin tätig, davon mehr als die Hälfte in leitender Funktion. Den Kontakt mit Menschen, ihren Lebensgeschichten und Sorgen finde ich täglich aufs Neue spannend. Oftmals gleicht es einer Detektivarbeit, der richtigen Diagnose auf die Spur zu kommen, was mich immer wieder fordert.

In der Freizeit, die mir neben der Arbeit und den Fortbildungen noch bleibt, fahre ich im Winter sehr gerne Ski und gehe im Sommer tauchen. Gerade unter Wasser finde ich die notwendige Ruhe, um meinen Akku wieder aufzuladen.

Lebenslauf

08/74  bis  07/78     Karlsschule Stuttgart
08/78  bis  07/87     Hegel-Gymnasium Stuttgart

08/87  bis  09/89     Lehre zum Bankkaufmann und anschließende Tätigkeit bei der Landesgirokasse Stuttgart

10/89  bis  05/96     Medizinstudium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
10/93  bis  03/94     Auslandssemester an der Université de Bordeaux

15.01.1997    „Immunologische Risikofaktoren bei der Nierentransplantation“ Prof. Dr. med. W. Lauchart, Chirurgische Universitätsklinik, Tübingen

15.12.1997    Regierungspräsidium Stuttgart (mebeko Anerkennung 02.10.13)

27.05.2002    Facharzt für Chirurgie (mebeko Anerkennung 10.10.13)
30.05.2005    Facharzt für Unfallchirurgie (D)
26.01.2009    Facharzt für Viszeralchirurgie (D), Zusatzbezeichnung spezielle Viszeralchirurgie (D)

Fähigkeitsausweis Sonografie Abdomen (SGUM)
Koloproktologe (BCD)
Arzt für Notfallmedizin (D)
Fachkunde Strahlenschutz Notfalldiagnostik (D)
Chirotherapie (D)
Arzt für Tauchmedizin (GTÜM e.V.)

seit 14.11.2016       Praxisinhaber (Nachfolge Dr. med. Kuswara Halim) 
Dr. med. Michael Kodsi Praxis für Chirurgie Altstätten

06/16  bis  09/16    Leitender Arzt
Spital Lachen AG Klinik für Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie
Dr. med. P. Nussbaumer

08/13  bis  05/16    Chefarzt (ab 1.9.13)
Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden
Spital Heiden Klinik für Chirurgie und Orthopädie

07/11  bis  08/13    Freiberuflicher Honorararzt
Nordseeklinik Sylt
Eduardus Krankenhaus Köln
Heideklinikum Soltau
St. Augustinus Krankenhaus Düren

10/08  bis  06/11    Chefarzt
St. Martinus Krankenhaus Düsseldorf
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Koloproktologie

10/07  bis  09/08    Leitender Oberarzt und Abteilungsleiter
Neckar-Odenwald-Kliniken gGmbH, Krankenhaus Mosbach
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Dr. med. K. Evertz

08/04  bis  09/07    Oberarzt
Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH, Krankenhaus Bietigheim
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Prof. Dr. med. M. Butters
Caritas Krankenhaus Bad Mergentheim
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Prof. Dr. med. G. Müller

12/97  bis  08/04    Assistenzarzt
Klinik und Poliklinik für Allgemein- und Abdominalchirurgie, Universitätsklinik Mainz, Prof. Dr. med. Th. Junginger
Bethesda Krankenhaus Stuttgart
Abteilung für Chirurgie und Unfallchirurgie, Dr. med. Th. Ziehen
Rems-Murr-Kliniken, Kreiskrankenhaus Backnang
Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie, Dr. med. W. Gruner
Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Dr. med. I.P. Hoellen

06/96  bis 12/97     Arzt im Praktikum
Karl Olga Krankenhaus Stuttgart
Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Unfallchirurgie, Dr. med. J. Benz
Städtisches Krankenhaus Sindelfingen
Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie, Prof. Dr. med. G. Köveker

Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH)
Ärztegesellschaft des Kantons St. Gallen
Ärzteverein Rorschach Rheintal (Vorstandsmitglied und Kassier)
Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC)
Schweizerische Gesellschaft für medizinische Laseranwendung (SGML)
Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC)
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
Deutsche Gesellschaft für Allgemein und- Viszeralchirurgie (DGAV)
Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Minimal-Invasive Chirurgie der DGAV (CAMIC)
Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie e.V. (DGK)
Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands e.V. (BCD)
Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen
Vereinigung Niederrheinisch-Westfälischer Chirurgen
Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e.V. (GTÜM)
Deutsche Gesellschaft für Chirotherapie und Osteopathie e.V. (DGCO)

Abschlusskurs Sonographie Abdomen
Intensiv-Trainingskurs für Laparoskopische Chirurgie
Laparoskopische Fundoplikatio
Chirurgische Nahttechniken: Handgenähte Anastomosen – maschinelle Anastomosen
Mikrochirurgischer Operationskurs
Operationsworkshop für Koloproktologie
Sonografiegrundkurs
Endosonografiegrund- und Aufbaukurs
Duplex- und Farbdopplersonografie: Periphere Arterien und Venen
Psychosomatische Grundversorgung